Starker Auftritt der Königsteiner Volleyballerinnen

Hervorragenden Volleyball bekamen die Zuschauer am Wochenende in der Sporthalle der St. Angela-Schule geboten. Die erste Mannschaft des SC Königstein hatte mit TuS Kriftel den Tabellennachbarn zu Gast. Im zweiten Spiel des Tages ging es dann gegen den Tabellenzweiten aus Bad Soden ans Netz. Nach dem eher glücklosen Auftreten am letzten Spieltag, an dem man den Ausfall von immerhin 5 Leistungsträgerinnen verkraften musste, hatten sich die Königsteiner Spielerinnen um Trainer Holger Strömmer einiges gegen Kriftel vorgenommen. Vor allem sollte richtig Spaß am Volleyball gelebt werden. Da die etatmäßige Stellerin Lara Klinke krankheitsbedingt nicht auflaufen konnte, lag diesmal die Verantwortung für die Spielgestaltung in Händen von Johanna Haug. Um es gleich vorweg zu nehmen: Sie machte ihre Sache mit viel Ruhe und Übersicht, gerade so, als hätte sie schon immer diese verantwortungsvolle Position ausgefüllt. Konzentrierte Angriffe, vor allem aber das druckvolle Aufschlagspiel, Akzente konnten vor allem Alisa Häring und Aliena Klinke setzen, setzte Kriftel im ersten Satz gehörig zu. Als beim Stand von 19:21 Seraphine Tiedke an den Aufschlag kam, hatte Kriftel kein Gegenmittel mehr zur Verfügung und musste den Satz mit 19:25 abgeben. Der 2. Satz ging für Königstein schleppend los. Bis zum 7 : 15 konnte kein Aufschlag in einen Punkt verwandelt werden. Erst Alisa Häring brachte das Team wieder auf Kurs (11:16). Die jetzt wieder aggressiver spielenden SCK-Mädels starteten eine Aufholjagd, die erst beim Stand von 23:21 abrupt endete. Kriftel fing sich und rettete sich ins Ziel (23:25 für Kriftel). Dieses unschöne Satzende führte aber nicht zu Frustration, sondern motivierte die Königsteinerinnen bis in die Haarspitzen. Seraphine und Alisa machten wieder richtig Druck im Aufschlag und Louisa Kunz versenkte einfach jeden ihrer Angriffe im gegnerischen Feld. Mehr als 13 Punkte konnte sich Kriftel nicht erspielen (25:13). Den letzten Satz konnte Kriftel ausgeglichener gestalten, doch die sehr selbstbewusst angreifenden Königsteinerinnen wollten unbedingt alle drei Punkte aus diesem Spiel behalten. Indiz für diese Einstellung: Antonia Thiedmann, die im vierten Satz noch gar nicht gespielt hatte, wurde eigens für den Matchball eingewechselt, zum Aufschlag geschickt und machte nervenstark den Punkt zum 25:20. Satz und Sieg für den SCK!

 

Im Spiel gegen die sehr stark eingeschätzten Sodenerinnen wollte man unbedingt an die gute Vorstellung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Und das gelang, obwohl jetzt Johanna Haug nicht mehr zur Verfügung stand; denn nun wechselte Natascha Böttger von der Libera-Position zum Zuspiel und Antonia Thiedmann übernahm ihre Rolle der Libera. Soden startete erwartungsgemäß mit bärenstarken Aufschlägen, mit denen die Königsteiner Annahme zunächst wenig anfangen konnte. So ging der Satz nach relativ kurzer Gegenwehr mit 15:25 an Soden. Im zweiten Durchgang zeigten sich die SCK-Mädels schon deutlich verbessert, führten sogar bis zur Satzmitte, doch dann wendete sich das Spielglück und plötzlich lief es nicht mehr rund. Auch dieser Satz ging an Soden, diesmal mit 17:25. Kopf hängen lassen und aufgeben?  – keine Option! Mit Vollgas ging es in den dritten Satz. Von Beginn an lagen die Königsteinerinnen in Führung und behielten  zur Freude des Trainers und der zahlreichen Fans die Nerven: 25:18, ein verdienter Erfolg. Sollte vielleicht noch mehr drin sein? Leider nicht. Trotz starker Gegenwehr und spektakulären Abwehraktionen gegen extrem druckvoll angreifende Gäste (allen voran ist hier die Sodener Jugendnationalspielerin Paula Gürsching zu nennen) musste der SCK sich schließlich im vierten Satz mit 21:25 geschlagen geben. Trotz der Niederlage waren alle zu Recht mit ihren Leistungen höchst zufrieden. Und auch die Zuschauer waren von der Leistung der Königsteinerinnen begeistert. So macht Volleyball einfach nur Spaß!

 

Es spielten:

 

Taschi Böttger --- Lou Hagemann --- Johanna Haug --- Alisa Häring --- Svenja Holstein --- Aliena Klinke --- Louisa Kunz --- Isi Luippold --- Anna Ring --- Toni Thiedmann --- Phine Tiedke --- Alex Weixler --- Trainer: Holger Strömmer

 

Joomla templates by a4joomla