Erfolgreich beim Regental-Cup!

Der SC Königstein (SCK) nahm gleich mit mehreren Mädchen- und Damenmannschaften am 24. Netto-Regentalcup im bayerischen Regenstauf am 17. und 18. Juni 2017 teil. Das Turnier ist das größte europäische Jugend-Volleyball-Freiluftturnier. Gespielt wurde in verschiedenen Altersklassen. In der Altersklasse der unter 18-Jährigen (Wettkampfklasse 2) traten 19 Teams an; eines hiervon bestand aus 6 jüngeren Spielerinnen der neu formierten Damen 1 des SCK sowie zwei Perspektivspielerinnen aus der Damen 2 bzw. der Jugendgrundklasse.

Die Vorrunde wurde auf 2 Gewinnsätze mit jeweils 15 Punkten gespielt. Im ersten Spiel trafen die Königsteinerinnen auf den VfK Südwest Berlin 1; das Spiel ging klar in 2 Sätzen mit insgesamt 30:20 Punkten an den SCK. Noch klarer verlief das 2. Spiel; 30:10 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Auch das 3. Spiel gegen Gastgeber Regenstauf konnte der SCK mit 30:16 Punkten erfreulich klar für sich entscheiden. Nachdem dann auch das 4. Vorrundenspiel gegen Tusli Berlin mit 30:19 Punkten gewonnen wurde, standen die Königsteinerinnen souverän als Sieger ihrer Vorrundengruppe mit 8:0 Sätzen und 120:65 Punkten fest.

Auch die anschließende Zwischenrunde begann zunächst mit einem klaren Erfolg (30:17 gegen SpVgg Hainsacker), bevor die jungen SCK-Damen dann (erstmals) auf den späteren Turniersieger TSV Obergünzburg trafen. In diesem letzten Spiel des 1. Turniertages musste der SCK der Hitze und dem Spielmodus Tribut  zollen und verlor recht deutlich mit 0:2 Sätzen und 15:30 Punkten. Damit beendete das SCK-Team den ersten Turniertag mit Platz 2 seiner Gruppe; das bedeutete, dass man am nächsten Tag in der Runde der besten vier Turnierteams antrat. Entsprechend groß war natürlich die Freude am ersten Abend.

Im Halbfinale traf der SCK dann als Zweitplatzierter der Zwischenrunde auf den Sieger der anderen Zwischenrunde, das starke tschechische Team Sokol Hradiste. Das Team war vielen SCKlerinnen auch noch aus den letzten Jahren bekannt, bei denen wohl meist die Tschechinnen als Sieger vom Platz gingen. Die Gegner kamen auch deutlich besser ins Spiel und konnten den 1. Satz gleich mit 8:15 für sich entscheiden. Durch tollen Einsatz, sehenswerte Abwehraktionen von Taschi und Vic, clevere Angriffe von Nina, Antonia, Lina und Louisa kämpfte der SCK sich aber zurück ins Spiel. Der Gewinn des 2. Satzes war der verdiente Zwischenerfolg, so dass der Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Und hier gelang es den SCK Mädels sich sogar nochmals zu steigern: Auch Satz 3 gewonnen – FINALE!!! Die SCKlerinnen lagen sich in den Armen und freuten sich mächtig.

Zwar hatten sich die SCK-Mädels dann auch für das Endspiel Einiges vorgenommen, der aber noch aus der Zwischenrunde bekannte Gegner TSV Obergünzburg setzte den SCK jedoch mit starken Aufschlägen und bärenstarken Angriffen sehr unter Druck. Hinzu kam, dass zunächst Lina und dann auch noch Nina verletzungsbedingt nicht weiterspielen konnten. Celina und Emilia übernahmen ihre Positionen und machten das auch beide wirklich gut, letztlich gewann der TSV Obergünzburg aber verdient in zwei Sätzen und stand damit als Turniersieger fest.

Ärgern über Platz 2? Keineswegs, denn das starke und ausgesprochen sympathische Team aus Obergünzburg hatte wirklich verdient gewonnen. Und für einen 2. Platz bei einem so stark besetzten Turnier muss man sich ja wirklich nicht schämen. Daher waren Team und Trainer mit der Leistung und dem Ergebnis mehr als zufrieden. Verdienter Lohn für das intensive Training der vergangenen Wochen.

 

Für den SCK waren Antonia, Celina, Emilia, Lina, Louisa, Nina, Taschi und Vic am Start; das Coaching hatte Holger, der Trainer unserer D1, übernommen. Das Foto zeigt das erfolgreiche Team mit dem Pokal.

Joomla templates by a4joomla