Gelungener Start mit neuem Trainer

Die Damen 1 Mannschaft des Schulsport-Club Königstein freut sich über einen unter dem Strich gelungenen Bezirksliga-Start ins neue Jahr.  Nachdem im Dezember Trainer Holger Strömmer die Mannschaft verlassen hat, übernahm übergangslos Norbert Herrmann das junge Team. Norbert Herrmann ist beim SCK kein Unbekannter, gehört er doch zu den Gründungsmitgliedern und trainierte über Jahre erfolgreich die SCK-Damenteams, bis ihn sein Beruf in den Süden Deutschlands verschlug. Endlich zurück, war der SCK froh seinen erfahrenen A-Lizenz-Trainer wieder die Damen 1 anvertrauen zu können. Viel Zeit für die Umsetzung seiner Spielidee blieb noch nicht, aber erste Ansätze waren im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt und Bad Vilbel schon zu erkennen.

Das Team startete, lautstark unterstützt von den eigenen Fans, rasant gegen die Eintracht-Damen  und machte gleich mal klar, wer Chef im Ring ist. Mit 25:10 ging der Satz sehr deutlich an die Königsteinerinnen. Den zweiten und dritten Durchgang nutzte der Trainer um möglichst viele seiner Spielerinnen auf dem Spielfeld im Einsatz zu beobachten. Dadurch konnte sich Frankfurt zwar etwas besser verkaufen, hatte aber letztlich keine Chance auf einen Satzgewinn (25: 21 und 15:18).

An das zweite Gästeteam aus Bad Vilbel hatten die SCK-Mädels keine guten Erinnerungen. Im Hinspiel gingen sie nach einer 1:0 Satzführung ziemlich unter. Diesmal wollten sie dem Tabellennachbarn mehr entgegensetzen, was auch über weite Strecken  gelang. Durch druckvolles Aufschlagspiel konnte der erste Satz knapp mit 25:23 gewonnen werden. Im 2. Satz fehlte die volle Konzentration, so dass trotz mehrfachen Satzausgleichs nie an Vilbel vorbeigezogen werden konnte  (19:25). Im 3. Satz drehte Königstein richtig auf und kam zu einem mehr als deutlichen 25:13 Erfolg. Aber wie schon im ersten Satz wurde die Leistung nicht in den nächsten Satz hinübergerettet. Eine schwächelnde Annahme und einige Aufschlagfehler machten den SCK-Mädels das Leben schwer und  führten zum 18:25 Satzverlust. Nach jetzt insgesamt schon 7 gespielten Sätzen machte sich im Tiebreak ein Konditions- und damit auch Konzentrationsverlust bemerkbar, so dass Vilbel  Punkt für Punkt davon ziehen konnte (9:15). Damit blieben am Ende des Heimspieltages 4 von 6 möglichen Punkten in der Burgstadt.  Ein gutes Ergebnis mit dem Platz 5 in der Tabelle gefestigt  wurde.

Damen 1 mit Sieg und Niederlage beim ersten Heimspiel

Am 17. Sept. 2017 fand das erste Heimspiel der Damen 1 vom SC Königstein (SCK) in der Volleyball-Bezirksliga Ost statt; Gäste waren die TSG Nordwest Frankfurt sowie die FTG Frankfurt.

Von Anfang an machten die SCK-Damen gegen Nordwest Frankfurt deutlich, dass sie ihr erstes Saisonspiel unbedingt gewinnen wollten. Unterstützt durch eine tolle Fankulisse ging der erste Satz dann auch mit 25:20 direkt an die Gastgeberinnen, die durch genaue Zuspiele von Johanna Hauck im Angriff immer wieder gut in Szene gesetzt wurden. Satz 2 endete sogar mit einem 25:18 noch deutlicher. Nordwest Frankfurt erwischte im dritten Satz aber klar den besseren Start und lag meistens in Führung; die Punktetafel zeigte zwischenzeitlich 19:13 und 22:15 für die Gäste als die Königsteinerinnen aber nochmals richtig Gas gaben, unterstützt durch wuchtige Sprungaufschläge von Aliena Klinke.  Am Ende stand es 25:23 für Königstein und die ersten drei Tabellenpunkte der Saison waren verdient eingefahren.

Die Königsteinerinnen hatten sich auch für ihr 2. Spiel Einiges vorgenommen, auch wenn schon beim Einspielen deutlich wurde, dass die FTG ein sehr starker Gegner ist. Mit einigen Umstellungen ging es an den Start: Natascha Böttger wechselte von der Liberaposition ins Zuspiel und Victoria Martin übernahm die frei gewordene Liberaposition. Von Anfang an gab es unzählige lange und sehenswerte Ballwechsel zu bestaunen; beide Teams schenkten sich nichts und boten Bezirksligavolleyball auf tollem Niveau. Nach spannenden  22 Minuten war es dann auch geschafft; der SCK hatte den 1. Satz mit 25:20 gewonnen. Leider konnten die Gastgeber in den Sätzen 2 bis 4 nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen und die Konzentration auf den Ball hoch halten. Die folgenden Sätze gingen zunehmend deutlich mit 21:25, 17:25 und 13:25 an die Gäste.

Dennoch waren der SCK-Vorsitzende Klaus Herrmann und SCK-Trainer Holger Strömmer mit der Leistung des Teams zufrieden. Vor allem die Flexibilität und Variabilität des jungen Teams sind hervorzuheben. Wenn man am ersten Spieltag der Saison ruhigen Gewissens 11 verschiedene Spielerinnen einsetzen kann, ohne dass es zu Problemen im Spiel kommt, so zeigt das, wie breit der Kader mittlerweile aufgestellt ist. Dieses Team wird dem SCK und seinen Fans sicher noch viel Freude bereiten.

 

 

Es spielten: Joelle B. --- Taschi B. --- Lou H. --- Jojo H. --- Vero H. --- Aliena K. --- Isi L. --- Victoria M. --- Anna R. --- Nina R. --- Toni T. --- --- Trainer: Holger Strömmer

Joomla templates by a4joomla